Dank meiner Uroma bin ich sehr früh mit dem Thema Nähen in Berührung gekommen und durfte bereits schon als Kind von sechs Jahren an ihrer Industrienähmaschine werkeln. Mit 12 Jahren hatte ich mir eine bestimmte Hose in den Kopf gesetzt, die es in diesem Stil nicht zu kaufen gab. Ich erstellte mir den Schnitt und nähte drauf los. Seither trage ich dieses Fieber in mir und experimentiere gern mit verschiedenen Maschinen, Materialien sowie Farben und was mir sonst noch in die Finger kommt. Seit 2014 habe ich die fabelhafte Möglichkeit, mein Wissen zu übermitteln, Kurse anzubieten sowie Dich und weitere Menschen mit dieser Leidenschaft zu begeistern.

– seit  Dezember 2017 arbeite ich im SUFW Dresden e.V. im Bereich Berufsorientierung mit Oberschulen und Integrativen Schulen.

            – seit Januar 2017 leite ich in der Jugendkunstschule Dresden im Palitzschhof, die offene Nähwerkstatt und verschiedene Nähkurse für Schulen und gemeinnützige Einrichtungen.

 – seit September 2018, berufsbegleitende Qualifizierung Kunstpädagogik in der Akademie der kulturellen Bildung des Bundes und des Landes/NRW.